Bio Handschuhe für Kleinkinder

Handschuhe aus Biowolle für Kleinkinder

Ihr Kind klagt über kalte Fingerchen, will aber keine Fausthandschuhe anziehen? Die Handschuhe fliegen schneller in die Ecke als Sie gucken können? Dann proieren Sie fingerlose Bio Handschuhe für Kleinkinder.

Diese Armstulpen sind bei meinen und vielen anderen Kindern, die ich bestrickt habe, sehr beliebt. Sie werden nicht sofort wieder ausgezogen, da die Kleinen ihre Finger frei haben und sich somit das so wichtige Fingerspitzengefühl bewahren. Die Hände bleiben trotzdem warm. Ein dehnbares Bündchen ums Handgelenk sowie an den Fingerabschlüssen sorgt für perfekten Sitz der Handschuhe beim Spielen im Freien, Klettern, Rennen, Ballspielen, Sachen betasten, Essen…

Und wenn Sie meinen, einfache Stulpen reichen nicht, probieren Sie die Armstulpen mit verlängertem Fingerbündchen. Die klappt man einfach um, dann schauen nur noch die obersten Fingerspitzen heraus.
Vielleicht nehmen Sie auch gleich die Ausführung mit Kappe, die Marktfrauenhandschuhe. Die Kappe kann je nach Wunsch über die Finger geklappt werden, dann ist wie bei Fausthandschuhen alles bedeckt, nur die Daumenspitze bleibt offen. Oder sie wird zurück geklappt und mit einem Knopf befestigt, damit sie nicht im Weg ist.

Viele Mütter haben mit schon begeistert geschrieben: Mein Kind verweigert sonst jede Art von Handschuhen, aber die fingerlosen, die behält es an, will sie sogar im Haus tragen.

Hinzu kommt, dass ich die Handschuhe aus einer sagenhaft weichen Wolle stricke. Die Wolle kratzt nicht, juckt nicht, sie ist einfach wunderbar sanft zu empfindlicher Kinderhaut. Es ist reine Wolle von Merinoschafen, nachhaltig, biologisch, einfach gut. Obendrein ist sie noch ziemlich pflegeleicht. Man kann die Handschuhe im Wollprogramm in der Maschine waschen, sie filzt und pillt nicht. Somit sind die Bio Handschuhe für Kleinkinder aus dieser Wolle eine sehr gute Wahl für den Waldkindergarten.

Es werden alle 15 Ergebnisse angezeigt

Es werden alle 15 Ergebnisse angezeigt